Lieber Leser,

Sicher haben Sie am Anfang meiner HP gelesen, dass ich Staendiger Diakon war. Und vielleicht haben Sie sich gefragt, was das wohl ist.
Nun, im folgenden will ich Ihnen eine kurze Beschreibung des Berufsbildes des Diakons geben:

 

Was ist das also eigentlich, ein Diakon?

Diakon kommt vom griechischen Wort fuer "dienen", also ist ein Diakon ein Diener, und zwar ein Diener Gottes und der Menschen.  Der Diakon ist die unterste Stufe des dreigliedrigen Weihesakraments der katholischen Kirche (Diakon - Priester - Bischof). 

Die Diakone kann man in zwei Gruppen einteilen, naemlich:

1 .     Diakone, welche auf dem Weg zur Priesterweihe sind (das Diakonat als "Durchgangsstufe" zum Priestertum); diese Maenner muessen unverheiratet sein und versprechen bereits bei der Diakonenweihe den Zoelibat, also die Ehelosigkeit.

2.     Diakone, welche immer Diakone bleiben (sogenannte "Staendige Diakone"), diese duerfen verheiratet sein. Sind sie im Moment der Weihe nicht verheiratet, muessen auch sie sich zum ehelosen Leben verpflichten.

Die "Staendigen Diakone" wurden durch das Zweite Vatikanische Konzil neu in das Bewusstsein der Kirche eingefuehrt.  Im Laufe der Zeit naemlich war dieses Amt voellig in Vergessenheit geraten und der Diakon nur mehr als Vorstufe zum Priestertum herabgewuerdigt worden war. In der Urkirche, so berichtet uns bereits die Apostelgeschichte, gab es das Amt des Diakons aber noch als selbstaendiges Amt.  Der beruehmteste Diakon der Urkirche ist wohl der Heilige Stephanus. Vom Heiligen Stephanus her und dem, was in der Apostelgeschichte berichtet wird, versteht sich das Amt des Diakons deshalb auch als Dienstamt, d.h. der Diakon soll v.a. im sozialcaritativen Bereich taetig sein.  Die Sorge um die Witwen und Waisen, Kranken und Ausgegrenzten war von je her ganz besonders Aufgabe der Diakone. Die "Staendigen Diakone" kann man  wieder in zwei Gruppen einteilen naemlich:

1.     Diakone im Hauptamt, d.h. kirchliche Angestellte, die sich hauptamtlich mit der Verkuendigung des Wortes Gottes und der Seelsorge beschaeftigen (wie ich es einmal war), und

2.     Diakone im Nebenamt, d.h. Menschen, die einen Beruf haben, diesen Beruf auch ausueben und im Nebenamt, also sozusagen ehrenamtlich die Funktionen eines Diakons in einer bestimmten Gemeinde ausueben.

Was darf der Diakon nun eigentlich?  Grob verallgemeinert, alles, was der Priester auch darf, ausser die Eucharistie feiern, die Krankensalbung spenden und Beichte hoeren. 

Und wie wird man "Staendiger Diakon"?  Hier gibt es zwei Moeglichkeiten. Entweder, indem man das Diplom in Theologie an einer Universitaet erwirbt (so wie ich), oder indem man den sogenannten Femkurs absolviert, d.h., man meldet sich z.B. an der Domschule Wuerzburg als Interessent am Lehrgang "Theologie im Femkurs" an.  Dann bekommt man zwei Jahre lang regelmaessig sogenannte "Lehrbriefe", welche man studieren muss und zu welchen man auch Hausarbeiten zu schreiben hat.  Zwischen den einzelnen Lehrbriefen sind auch Pruefungen zu absolvieren.  Dieser bestandene Femlehrgang ist die Voraussetzung fuer jeden Diakon im Nebenamt.


Nun wissen Sie also, was ein Diakon ist und was ich fuer eine Ausbildung habe. Biografisches ueber mich koennen sie dem Punkt "wer ich bin" entnehmen.
Dass ich mittlerweile meinen Dienst als Diakon quittiert habe und meine Aemter in der katholischen Kirche aufgegeben habe, wissen Sie auch bereits. Wenn es sie interessiert, warum ich diesen Schritt getan habe, lesen sie bitte weiter unter "mein karriereende".

Aber - einmal Theologe, immer Theologe! Auch wenn ich nicht mehr Mitglied der Katholischen Kirche bin und  mein Amt als Diakon der katholischen Kirche nicht mehr ausueben darf, bin ich immer noch seelsorgerlich taetig. Ich habe eine Ausbildung als Lektor in der evangelischen Kirche - genauer im Dekanat Worms-Wonnegau - absolviert und habe bis zu meinem Umzug an den Niederrhein regelmäßig Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Dekanats gehalten.. Ausgewaehlte Predigten von mir koennen Sie hier lesen.

 

 

Haben sie Anregungen, Kritik, Wünsche, Fragen an mich? Dann klicken Sie hier und senden Sie mir eine Mail.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!